Am 5. November um 22 Uhr war Tameru Zegeye im Bayerischen Fernsehen (BR) in der Sendung Capriccio zu sehen: Wer flüchtet nach Deutschland? Unter anderem Künstler! Drei geflüchtete Künstler, einer von ihnen Tameru, berichten in der Capriccio-Reportage „Neue Künstler im Land“ über ihre Situation in Deutschland. Können sie ihre Kunst ausüben, wie erleben sie ihre Umgebung, konnten sie als Künstler Fuß fassen?
Flucht bedeutet auch Abschied von einem Leben, in dem die Vorgestellten bereits als Künstler etabliert und bekannt waren. In Deutschland müssen sie nun ihr Netzwerk, ihre Auftrittsmöglichkeiten völlig neu entwickeln.
Ein spannender Beitrag, der in der Mediathek des BR zu sehen ist:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/capriccio/fluechtlinge-kunst-integration-100.html